Konzentrieren Sie sich auf kleine Desktop-Flachbettdrucker UV und DTG.
86-18566233796 [email protected]
EnglishFrançaisDeutschРусскийEspañol
 Bearbeiten Übersetzung

Blog

» Blog

DTF-Druckprozess (Direkt zum Filmdruck) – Handbuch 2022

Dezember 1, 2021

DTF-Druckprozess (Direkt zum Filmdruck) – Ultimativer Leitfaden 2022

Überblick

Der Markt für digitalen Textildruck ist in den letzten zehn Jahren explosionsartig gewachsen, da sich immer mehr Menschen für die Digitalisierung des Textildrucks entscheiden. Digitaldrucker ermöglichen es, Einfachheit zu schaffen, Leichtigkeit, Leistung sowie Konsistenz und das Wichtigste ist eine unglaubliche Farbvielfalt für Textilien, den gesamten Prozess kostengünstig und zuverlässig gestalten. Es gibt eine Vielzahl von Techniken, die digital unter den Stoffdruckprozess fallen. In diesem Beitrag, wir besprechen den DTF-Druck (Direkt zum Filmdruck) Prozess.

Beliebte Textildruckverfahren –

  1. Digitaler Sublimationsdruck
  2. Digitaler Textildruck
  3. Direkt zum Filmdruck

Was ist DTF-Druck??

Das DTF-Verfahren ist so einfach wie der Name schon sagt – Druck auf Folie, dann direkt auf Stoff übertragen. Die Hauptsache, die diese Methode für mehr Personen nützlich macht, ist die Möglichkeit, fast jeden Stoff auszuwählen. Egal ob Baumwolle, Polyesterseide, synthetische Fasern wie Viskose oder Frottee Das DTF-Druckverfahren wird bei diesen Stoffen mit Sicherheit den Unterschied machen.

Voraussetzungen für den DTF-Druck –

Die Voraussetzungen für den DTF-Druck erfordern keine großen Kosten vom Benutzer. Es könnte jemand sein, der derzeit mit einem dieser oben beschriebenen Digitaldruckverfahren arbeitet, und möchte zum Nutzen ihres Geschäfts auf den DTF-Druck umsteigen, oder jemand, der den digitalen Textildruck kennenlernen möchte, beginnend mit DTF muss der Benutzer in Folgendes investieren :

  1. Direkt zum Filmdrucker Direkt zum Filmdrucker Diese Drucker werden normalerweise als DTF-modifizierte Drucker bezeichnet. Normalerweise handelt es sich um einfache Sechsfarben-Tintentankdrucker, wie Epson L800 und L805, sowie L1800, unter anderen. Der Grund für die Wahl dieser Druckerlinie ist die Tatsache, dass sie mit sechs Farben arbeiten. Dies ermöglicht eine bequemere Bedienung, da sie CMYK verwenden können DTF-Tinten können in normale CMYK-Tanks gefüllt werden, während die Tanks für LC und LM des Druckers mit weißen DTF-Farbstoffen gefüllt sind. zusätzlich, Die Rollen, die zum Verschieben der Seiten verwendet werden, werden entfernt, um zu verhindern, dass sie als "Futter" erscheinen’ dieses weiße Papier, das auf die DTF-Folie gedruckt wurde.
  2. Filme Beim DTF-Druck werden PET-Folien verwendet. Sie unterscheiden sich von denen, die für den Siebdruck verwendet werden. Sie sind mit etwa 0,75 mm dicker und haben bessere Übertragungseigenschaften. In der Terminologie, die auf dem Markt verwendet wird, Sie werden allgemein als DTF-Transferfilme bezeichnet. Sie werden in den Formen angeboten geschnittene Blätter (kann für kleine Anwendungen eingesetzt werden) ebenso gut wie Rollenformen (in einem kommerziellen Setup verwendet). Eine weitere Klassifizierung für PET-Folie ist die Art des Peelings nach dem Transfer. Je nach Temperaturgrad werden die Folien klassifiziert als heißer Peelfilm oder Kaltschälfolien.
  3. SoftwareDie Software ist eine Schlüsselkomponente für den gesamten Prozess. Die Eigenschaften des Drucks, die Leistung der Tinten’ Farben und die Leistung des endgültigen Drucks auf dem Stoff nach dem Transfer werden stark von der Software beeinflusst. So drucken Sie DTF-Druck, es ist notwendig, ein RIP-Programm zu haben, das sowohl CMYK als auch weiße Farben verarbeiten kann. Die Farbprofil-Tintenpegel, Tropfengrößen und andere Elemente, die das beste Druckergebnis beeinflussen, werden alle von der DTF-Drucksoftware gesteuert.
  4. Schmelzkleberpulver Dieses DTF-Druckmaterial ist weiß und fungiert als Klebstoff, der die Druckpigmente an die Fasern im Gewebe bindet. Es gibt verschiedene Arten von DTF-Hotmelt-Pulver, die in Mikrometern beschrieben sind. Je nach Anforderung muss eine geeignete Note gewählt werden.
  5. Druckfarben DTF Es handelt sich um speziell entwickelte Pigmenttinten, die in Cyan erhältlich sind, Magenta, Gelb, Schwarz-Weiß-Farben. They are White Ink ist eine spezielle Komponente, die den weißen Hintergrund der Designfolie erzeugt, und dann wird das Design der Farbe gedruckt.
  6. Automatischer Pulverschüttler Es handelt sich um einen automatischen Pulverschüttler, der in kommerziellen DTF-Konfigurationen verwendet wird, um das Pulver gleichmäßig zu verteilen , und um überschüssiges Pulver loszuwerden.
  7. Aushärteofen Härtungsöfen sind kleine industrielle Öfen, die zum Schmelzen von Schmelze verwendet werden, die dann auf die übertragene Folie gesprüht wird. Zu diesem Zweck könnte eine Transferpresse verwendet werden, es muss jedoch berührungslos verwendet werden.
  8. HeizpressmaschineDie Transferpresse wird verwendet, um Bilder des Films in das Material zu übertragen. Es wird auch verwendet, um das Schmelzpulver auf den DTF-Film zu erhitzen. Die Vorgehensweise dazu ist in der folgenden Vorgehensweise beschrieben.

Direkt zum Filmdruck (Grundlagen) –

Schritt 1 – Auf Film drucken

Statt normalem Papier, Legen Sie die PET-Folie zum Drucken in das Fach. Drucken Sie dann das gesamte Bild auf die PET-Folie. Anschließend mit entsprechender Einstellung für die Farbe des Gerätedruckers das gewünschte Bild auf die weiße Schicht ausdrucken. Es ist wichtig zu beachten, dass das auf dem Film gedruckte Bild das tatsächliche Bild widerspiegeln sollte, das auf das Material gedruckt werden soll.

Schritt 2 – Pudern

Dies ist der Prozess des Auftragens von Hotmelt auf die Folie mit dem darauf gedruckten Bild. Dieses Puder wird gleichmäßig aufgetragen, wenn das Bild feucht ist und überschüssiges Puder kontrolliert entfernt werden muss. Das Wichtigste ist, sicherzustellen, dass der Puder gleichmäßig über den gesamten bedruckten Bereich des Papiers verteilt ist. Die gebräuchlichste Methode besteht darin, die Folie an den kurzen Kanten zu platzieren, damit die langen Kanten parallel zum Boden sind (Landschaftsperspektive) und dann das Pulver zwischen Ober- und Unterseite des Films platzieren, damit es ein 1 Zoll dicke Schicht in der Mitte von oben beginnend und unten endend. Nehmen Sie die Folie und bedecken Sie sie mit dem Puder und drehen Sie sie zur Seite, sodass sie eine U-Form mit der konkaven Seite zu sich selbst zeigt. Sie können diesen Film nun leicht von rechts nach links schütteln, damit sich das Pulver allmählich und gleichmäßig auf der Oberfläche Ihres Films verteilt. Alternative, man kann automatisierte Shaker für kommerzielle Einstellungen verwenden.

Dritter Schritt – das Pulver schmelzen

Wie der Name schon sagt, schmilzt das Pulver bei diesem Vorgang. Es kann auf verschiedene Weise erreicht werden. Die beliebteste Methode besteht darin, die Folie mit dem darauf gedruckten Bild und das aufgetragene Pulver in den Aushärteofen zu legen und dann zu erhitzen. Wenn der Ofen zum Aushärten nicht verfügbar ist, Legen Sie dann die Folie in die Transferpresse und bringen Sie die obere Platte der Presse näher an die Folie, aber den Film nicht anfassen. Da muss sein etwa 4-7 Millimeter zwischen Ihrem Film und der oberen Platte. Es ist möglich, die obere Platte der Transferpresse mit einem Metalldraht zu befestigen, um sicherzustellen, dass sie die Folie nicht vollständig bedeckt, sondern eine Lücke hinterlässt. Um optimale Ergebnisse zu gewährleisten, Es wird dringend empfohlen, die Spezifikationen des Herstellers für das Schmelzen von Pulver zu befolgen. Abhängig von der Art des Pulvers und der verwendeten Ausrüstung ist der Erhitzungsprozess in der Regel abgeschlossen zwischen 2 und fünf Minutenmit der Temperatur von 160-170 Grad Celsius.

Schritt 4 – Vorpressen

Der Prozess beinhaltet das Vorpressen des Materials vor der Übertragung des Bildes auf den Film. Der Stoff wird in die Presse gelegt und dann erhitzt, um ihn unter Druck zu setzen zwischen 2 und 5 Protokoll. Dieser Prozess wird verwendet, um Glätten Sie den Stoff und achten Sie darauf, dass keine Entfeuchtung stattfindet an der Oberfläche. Das Vorpressen hilft bei der richtigen Übertragung der Bilder vom Film in das Tuch.

Schritt 5 – Transfer

Dies ist das Herzstück des DTF-Druckverfahrens. Die PET-Folie, die das Bild sowie das geschmolzene Pulver enthält, wird auf den mit einer Heißpresse vorgepressten Stoff aufgebracht, um eine feste Haftung zwischen Stoff und Folie zu erzeugen. Der Vorgang wird auch als bezeichnet “Aushärtung”. Der Aushärtungsprozess erfolgt bei Temperaturen von 160 – 170 Grad Celsius über etwa 15 zu 20 Sekunden. Folie ist auf dem Tuch fixiert.

Schritt 6 – Kaltpeeling

Wichtig ist, dass der Stoff sowie die nun darauf angebrachte Folie vor dem Abziehen des Stoffes auf Raumtemperatur abkühlen. Da der Hotmelt beim Abkühlen amidähnliche Eigenschaften hat, wirkt er als Bindemittel, das die Farbpigmente in den Tinten hält und für eine adsorbierende Verbindung mit den Fasern des Materials sorgt. Wenn der Film cool war, Es muss vom Stoff entfernt werden und das benötigte Design in Tinte auf dem Stoff hinterlassen.

Schritt 7 – Nachpressen

Dies ist ein nicht wesentlicher Schritt, wird jedoch dringend empfohlen, um die höchste Leistung und beste Ergebnisse zu erzielen. Aspekte wie Wasch- und Reibgeschwindigkeit. In dieser Phase wird der endgültige Stoff mit dem übertragenen Design hergestellt, indem er in der Heißpresse für . gepresst wird etwa 10 zu 15 Protokoll.

Vor- und Nachteile von Direct-to-Film-Druck

Lassen Sie uns besprechen, was die DTF-Druck-Profis und -Profis sind.

Vorteile

  1. Kann mit fast allen Stoffarten verwendet werden
  2. Erfordert keine vorherige Behandlung
  3. Die entworfenen Stoffe zeigen hervorragende Wascheigenschaften.
  4. Der Stoff hat eine sehr dezente Haptik
  5. Der Prozess ist schneller und weniger anstrengend als der DTG-Druck.

Nachteile

  1. Die Textur der bedruckten Bereiche kann im Vergleich zu Stoffen, die im Sublimationsdruck hergestellt wurden, etwas weicher sein
  2. Im Vergleich zum Sublimationsdruck, Farbbrillanz ist etwas geringer.

Splashjet bietet derzeit hochwertige DTF-Tinten an, die mit den gängigsten verwendet werden können DTF-Drucker und Epson Druckköpfe mögen 4720, i3200, TX800, xp600 Mach1440, und mehr. Die Tinten sind makellos in Aussehen und Farbe sowie in der Stoffleistung. Splashjet-Tinten sind bekannt für ihre außergewöhnliche Leistung und Farbe. Splashjet-Tinten sind für ihre Fähigkeit bekannt, auf hellen und dunklen Stoffen die subtilsten Farben hervorzubringen. Ein spezielles Weiß sorgt für die richtige Dichte der gedruckten Farben für einen optimalen Tintenverbrauch.

Schlussendlich, das DTF-Verfahren eliminiert grundsätzlich alle Einschränkungen, die bei anderen Drucktechniken üblich sind, vor allem, wenn es um die Auswahl des zu bedruckenden Stoffes geht. Da keine Vorbehandlung erforderlich ist und in den meisten Fällen die Gesamtdruckkosten gesenkt werden, führt dies zu einer höheren Gewinnspanne.

Der Druck von Textilien wird in den kommenden Jahren voraussichtlich ein enormes Wachstum erfahren, da voraussichtlich mehr Textilien hergestellt werden, die durch DTF hergestellt werden. Letztendlich ist es wahr, dass DTF-Druck ein DTF-Druckverfahren ist, das als effiziente Methode zur Herstellung von Stoffen zu geringen Kosten angesehen werden kann.

KATEGORIE UND TAGS:
Blog, News , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Vielleicht gefällt Ihnen auch

  • EraSmart-Drucker

    UV-Drucker
    DTF-Drucker
    DTG-Drucker
    Hitze Druck Maschine
    Werbedrucker

  • Druckertools

    DTF-Ofen
    Heisse Presse
    Schnitzmaschine
    Becherwärmeübertragung
    Laminiermaschine

  • Verbrauchsmaterial

    Druckertinte
    Mobiltelefonhülle
    Glasprodukt
    Reinigungsflüssigkeit
    Wattestäbchen

  • Kontaktieren Sie uns

    WhatsApp:+8618566233796
    WeChat: +8618566233796
    Mobile: +8618566233796
    Netz:www.erasmart.com